gruenertee-kat-japan

gruenertee-kat-japan

Grüner Tee – Japan – Provinz Kyushu

Japanische Tees haben geschmacklich einen ganz eigenen Charakter, was u.a. an den Böden, dem Dämpfverfahren („steaming“) bei der Produktion liegt und an dem Umstand, dass man kostspielige unterschiedliche Formen der Beschattung von Teebüschen vor der Ernte durchführt, um die Intensität des Geschmacks durch den Entzug von Licht zu steigern. Angebaut wird die chinesische Teepflanze „thea sinensis“. In der Regel spricht man von einer honiggelben Tasse und einem fast süßlichen Aroma und einer äußerst angenehmen Wirkung auf das Wohlbefinden nach dem Teegenuss. Bei allen japanischen Tees gilt auch die Grundregel: Je früher im Jahr die Ernte, umso wertvoller, geschmacksintensiver, aber auch teurer sind die Blätter.

Alle japanischen Tees, die wir vertreiben, kommen aus der Gegend von Kagoshima im äußersten Süden Japans, also aus der Provinz Kyushu. Diese Gegend Japans wurde von den Folgen des Atomunfalls von Fukushima im März 2011 verschont. Alle anderen Anbaugebiete, die nördlicher liegen, haben wir aus unserem Sortiment gestrichen. Die Tees sind alle lieferbar und von exzellenter Qualität, haben die hohen Einfuhrhürden und Tests überstanden und stehen als verkehrsfähige Ware – in der Regel zertifiziert als BIO-Tees – zur Verfügung.

Wir bieten offene Blatt-Tees, kleine verschweißte 50-g-Päckchen, Matcha-Tees und japanischen Tee im Aufgussbeutel an.